Moonlight Romance 30 – Romantic Thriller

Höllenfeuerherz

Regina Shadow: Moonlight Romance 30 – Romantic Thriller
Produkttyp: eBook-Download
Verlag: Kelter Media
Erschienen:
Sprache: Deutsch
Seiten: 64 (Druckfassung)
Format: EPUB Info▼
Download: 322 kB
EPUB eBook-Download
1,99 €
inkl. MwSt
eBook in den Warenkorb

Es ist der ganz besondere Liebesroman, der unter die Haut geht. Alles ist zugleich so unheimlich und so romantisch wie nirgendwo sonst. Werwölfe, Geisterladies, Spukschlösser, Hexen, Vampire und andere unfassbare Gestalten und Erscheinungen ziehen uns wie magisch in ihren Bann.

Moonlight Romance bietet wohlige Schaudergefühle mit Gänsehauteffekt, geeignet, begeisternd für alle, deren Herz für Spannung, Spuk und Liebe schlägt. Immer wieder stellt sich die bange Frage: Gibt es für diese Phänomene eine natürliche Erklärung? Oder haben wir es wirklich mit Geistern und Gespenstern zu tun? Die Antworten darauf sind von Roman zu Roman unterschiedlich, manchmal auch mehrdeutig. Eben das macht die Lektüre so phantastisch...

Moonlight Romance ist der Romantic Thriller der Extraklasse. Die besten Schriftsteller dieses Genres schreiben für Sie!

Das schwarze Ding war einmal ein Mensch gewesen. Bevor große Hitze den Körper komplett verbrannt und verkohlt hatte. Was jetzt verkrümmt auf den Metalltrittstufen lag, musste noch vor kurzem ein Techniker gewesen sein. Frantiszek bemerkte eine typische Schirmmütze. Sie lag etwas abseits, nur der Schirm war angekohlt. Die Überreste rauchten noch. Egal, was diesen Mann getötet hatte, es war nicht lange her. Nervös sah sich Frantiszek um. Überall breitete sich die typische schwarzrote Wüstenei aus – aber nichts wies auf eine Gefahr hin, die Menschen in Kohlestücke verwandeln konnte. Prolog: 14. Charles Clerke starrte durch das Fernrohr. Vor ihm lag die Kealakekua-Bucht. Dort hielt sich das Kommando auf, das unter der Führung des Kapitäns der Resolution an Land gegangen war. Westlich davon lag die Resolution selbst, eine beeindruckende Bark. Sie maß vom Bug bis zum Heck 34 Meter, war 11 Meter breit und besaß einen Tiefgang von 4 Metern. In diesem Augenblick allerdings machte die Resolution allerdings keine glückliche Figur. Im Sturm war ein Mast beschädigt worden. Er musste ersetzt werden und die Insel war die einzige Möglichkeit, das zu tun. Martin Gambit, der Bootsmann trat neben Clerke, der selbst die HMS Discovery kommandierte. Der Offizier war 32 Jahre alt, hochgewachsen, schlank und galt als ruhiger Zeitgenosse.