Mami Bestseller 27 – Familienroman

Das schafft nur Josefine!

Eva-Maria Horn: Mami Bestseller 27 – Familienroman
Verlag: Kelter Media
Erschienen:
Sprache: Deutsch
Seiten: 64 (Druckfassung)
Format: EPUB Info▼
Download: 241 kB
EPUB eBook-Download
1,99 €
inkl. MwSt
In den Warenkorb

Große Schriftstellerinnen wie Patricia Vandenberg, Gisela Reutling, Isabell Rohde, Susanne Svanberg und viele mehr erzählen in ergreifenden Romanen von rührenden Kinderschicksalen, von Mutterliebe und der Sehnsucht nach unbeschwertem Kinderglück, von sinnvollen Werten, die das Verhältnis zwischen den Generationen, den Charakter der Familie prägen und gefühlvoll gestalten.

Mami ist beliebt wie nie! Unsere Originalreihe hat nach über einem halben Jahrhundert nun bereits mehr als 2.800 neue, exklusive Romane veröffentlicht.

Eine sympathische Familie lebt vor, wie schön das Leben sein kann, wie man mit den kleinen und großen Sorgen des Alltags souverän umgehen, wie man Probleme meistern, wie man existentiellen Nöten tief empfundene Heiterkeit und Herzenswärme entgegensetzen kann.

Mami ist als Familienroman-Reihe erfolgreich wie keine andere!

Mit sich und der Welt zufrieden genoss Josefine Finke den Augenblick. Sie streckte die langen Beine über den Rasen, drückte den Rücken an die Lehne der Bank. Das Wohlbehagen strahlte aus jeder Pore ihres hübschen Gesichtes. Das Faulenzen habe ich verdient, dachte sie und seufzte zufrieden. In den letzten Wochen, ja, Monaten, hatte sie mächtig gebüffelt. Sie wollte das Examen nicht nur bestehen, sie wollte ihr Jurastudium mit einer sehr guten Note abschließen. Josefine lächelte in der Erinnerung. Natürlich war ihr Vater bei der Abschlussfeier anwesend gewesen. Er hatte sich verstohlen eine Träne von der Wange gestrichen. Er, der meistens so grimmig guckte, dass viele Menschen Angst vor ihm hatten! Ich hab nie Angst vor ihm gehabt, dachte sie zärtlich. Sie sah über den Rasen zu den Kindern hinüber. Einige spielten Fußball, zwei Mädchen schwangen unbeholfen Tennisschläger. Gerade wollte sie die Augen wieder schließen, als ein Ball durch die Luft flog und über ihrem Auge landete. Sie schrie erschrocken auf, presste die Hand auf das Auge. "Au Backe", sagte eine Mädchenstimme nahe neben ihr. "Das wollte ich nicht. Wirklich nicht. Tut es weh?"