G.F. Barner 174 – Western

Mit dem Dampfross in den Tod

G.F. Barner: G.F. Barner 174 – Western
Produkttyp: eBook-Download
Verlag: Kelter Media
Erschienen:
Sprache: Deutsch
Seiten: 64 (Druckfassung)
Format: EPUB Info▼
Download: 293 kB
EPUB eBook-Download
2,49 €
inkl. MwSt
eBook in den Warenkorb

Packende Romane über das Leben im Wilden Westen, geschrieben von einem der besten Autoren dieses Genres. Begleiten Sie die Helden bei ihrem rauen Kampf gegen Outlaws und Revolverhelden oder auf staubigen Rindertrails. Interessiert? Dann laden Sie sich noch heute seine neueste Story herunter und das Abenteuer kann beginnen.

G. F. Barner ist legendär wie kaum ein anderer. Seine Vita zeichnet einen imposanten Erfolgsweg, wie er nur selten beschritten wurde. Als Western-Autor wurde er eine Institution. G. F. Barner wurde quasi als Naturtalent entdeckt und dann als Schriftsteller berühmt. Sein überragendes Werk beläuft sich auf 764 im Martin Kelter Verlag erschienene Titel. Seine Leser schwärmen von Romanen wie "Torlans letzter Ritt", "Sturm über Montana" und ganz besonders "Revolver-Jane". Der Western war für ihn ein Lebenselixier, und doch besitzt er auch in anderen Genres bemerkenswerte Popularität. So unterschiedliche Romanreihen wie "U. S. Marines" und "Dominique", beide von ihm allein geschrieben, beweisen die Vielseitigkeit dieses großen, ungewöhnlichen Schriftstellers.

Der Mann stand neben der Tür an der Trennwand des Waggons und blickte Bill Curtiss über den Lauf seines Revolvers an. Das Licht der Hängelampe tanzte hin und her, es ließ den Revolverlauf blinken und das Loch darin noch düsterer erscheinen. In diesem Loch lauerte der Tod. Plötzlich war es dem jungen Bill Curtiss, als wäre das Rattern des Zuges Nr. 17, der Reno in Nevada erst vor einer Viertelstunde in Richtung Winnemucca und Salt Lake City verlassen hatte, schrecklich laut geworden. Wenn die Radpaare über die Nahtschwellen der Schienen rollten, drang das dumpfe Rattatta – rattata in den Expreßwaggon. Bill Curtiss stand mit dem Bündel Briefe, das er aussortiert hatte, zwischen Regal und Kanonenofen. Das Rattatta dröhnte ihm wie Paukenschläge in den Ohren. Und aus den Paukenschlägen wurden nun Worte – drei Worte, die sich in Bills Kopf festsetzten. Rattatta – du bist tot! Rattatta – du bist tot – du bist tot – du bist tot. Der Mann neben der Tür blieb so stumm wie sein Revolver. Dennoch wußte Curtiss in diesem Augenblick, daß die Waffe in der nächsten Sekunde aufbrüllen würde, wenn er den einen Schritt bis zum Kanonenofen tat, um die Briefe in die Flammen zu werfen. Wo kommt er her? dachte Curtiss. Wie ist er in den Waggon gekommen? Gleichzeitig brach Curtiss der kalte Angstschweiß aus allen Poren. Ihm war, als würden seine Füße im eisigen Luftstrom eines Gletscherfeldes stehen. Die Kälte kroch langsam an Bills Beinen hoch, bis sie sich lähmend in seinem Magen festfraß. Dort, wo der pendelnde Lampenschimmer an dem Mann mit dem Revolver vorbei in den Packraum fiel, standen die beiden Kisten.

Diese Produkte könnten Ihnen auch gefallen:

G.F. Barner: G.F. Barner 177 – Western
eBook-Download (EPUB)
2,49 €
G.F. Barner: G.F. Barner 176 – Western
eBook-Download (EPUB)
2,49 €
G.F. Barner: G.F. Barner 175 – Western
eBook-Download (EPUB)
2,49 €