Familie Dr. Norden Classic 62 – Arztroman

Wo ist Ricky Bloom?

Patricia Vandenberg: Familie Dr. Norden Classic 62 – Arztroman
Produkttyp: eBook-Download
Verlag: Kelter Media
Erschienen:
Sprache: Deutsch
Seiten: 64 (Druckfassung)
Format: EPUB Info▼
Download: 197 kB
EPUB eBook-Download
2,49 €
inkl. MwSt
eBook in den Warenkorb

Dr. Daniel Norden ist verzaubert von der jungen Ärztin Dr. Fee Cornelius. Fee und Daniel heiraten. Er hat eine Praxis in München eingerichtet, Fee hilft ihm. Beide sehen den Beruf nicht als Job, sondern als wirkliche Berufung an. Aber ihr wahres Glück finden sie in der Familie. Fünf Kinder erblicken das Licht der Welt; zunächst Daniel jun., bald darauf sein Bruder Felix. Nach den beiden Jungen, die Fee ganz schön in Atem halten, wird Anne Katrin geboren, die ganz besonders an dem geliebten Papi hängt und von allen nur Anneka genannt wird.

Weiterhin bleibt die Familie für Daniel Norden der wichtige Hintergrund, aus dem er Kraft schöpft für seinen verantwortungsvollen Beruf und der ihm immer Halt gibt. So ist es ihm möglich, Nöte, Sorgen und Ängste der Patienten zu erkennen und darauf einfühlsam einzugehen.

Familie Dr. Norden ist der Schlüssel dieser erfolgreichsten Arztserie Deutschlands und Europas.

"Sind wir fertig, Wendy?" fragte Dr. Norden seine nimmermüde Rechte Hand. "Ricky kommt gerade", erwiderte sie. "Ich habe gesehen, wie sie auf unsere Seite gewechselt ist." "Da muß ich mir ja noch Zeit nehmen, sie war schon ziemlich lange nicht mehr hier", sagte er. "Genau sechs Wochen, aber ich habe sie auch vermißt", erklärte Wendy mit einem Zwinkern, und da summte auch schon der Türöffner, und Ricky Bloom erschien, wie immer in Jeans und Steppjacke, bildhübsch und fröhlich. Aber Dr. Norden sah doch gleich, daß sie müde aussah. "Wie geht es, Ricky?" fragte er mit einem besorgten Unterton. "Gut geht's mir, Sie werden doch nicht daran zweifeln?" Sie sagte nie etwas anderes, obgleich sie zu den jungen Menschen gehörte, denen schon in der Kindheit ein Sorgenpaket aufgebürdet worden war. Ricky Bloom litt an Diabetes. Wenn man es als Krankheit bezeichnete, sagte sie, daß es keine Krankheit sei, wenn man sich entsprechend verhalte, und das hatte sie schon beizeiten gelernt. Dr. Norden betreute sie von Anfang an.