Dr. Norden Classic 14 – Arztroman

Der orientalische Gast

Patricia Vandenberg: Dr. Norden Classic 14 – Arztroman
Produkttyp: eBook-Download
Verlag: Kelter Media
Erschienen:
Sprache: Deutsch
Seiten: 64 (Druckfassung)
Format: EPUB Info▼
Download: 376 kB
EPUB eBook-Download
1,99 €
inkl. MwSt
eBook in den Warenkorb

Dr. Norden ist die erfolgreichste Arztromanserie Deutschlands, und das schon seit Jahrzehnten. Mehr als 1.000 Romane wurden bereits geschrieben. Deutlich über 200 Millionen Exemplare verkauft! Die Serie von Patricia Vandenberg befindet sich inzwischen in der zweiten Autoren- und auch Arztgeneration.

Patricia Vandenberg ist die Begründerin von "Dr. Norden", der erfolgreichsten Arztromanserie deutscher Sprache, von "Dr. Laurin", "Sophienlust" und "Im Sonnenwinkel". Sie hat allein im Martin Kelter Verlag fast 1.300 Romane veröffentlicht, Hunderte Millionen Exemplare wurden bereits verkauft. In allen Romangenres ist sie zu Hause, ob es um Arzt, Adel, Familie oder auch Romantic Thriller geht. Ihre breitgefächerten, virtuosen Einfälle begeistern ihre Leser. Geniales Einfühlungsvermögen, der Blick in die Herzen der Menschen zeichnet Patricia Vandenberg aus. Sie kennt die Sorgen und Sehnsüchte ihrer Leser und beeindruckt immer wieder mit ihrer unnachahmlichen Erzählweise. Ohne ihre Pionierarbeit wäre der Roman nicht das geworden, was er heute ist.

"Hasher, hier sind wir!" Schon von Weitem hatte Janni Norden den Gast aus dem exotischen Land entdeckt, der gemeinsam mit anderen Flugpassagieren durch die gläserne Schiebetür des Münchner Flughafens trat und sich suchend umsah. Aufgeregt hob Janni beide Hände über den Kopf und winkte. Auch seine ältere Schwester Anneka strahlte wie ein Honigkuchenpferd. Sie hegte eine heimliche Schwäche für den gut aussehenden Prinzen aus dem Orient, was ihrem älteren Bruder Felix natürlich nicht entgangen war. "Hey, Hasher hat schon eine Verlobte", raunte er ihr amüsiert zu. "Da wirst du dich mächtig ins Zeug legen müssen. Oder Dad muss ein paar Kamele mehr bieten als der Vater von Kalila." "Du bist so was von blöd!" Erbost wollte Anneka ihren frechen Bruder in die Seite stoßen. Doch Felix ahnte ihre Absicht und wich ihrem Hieb geschickt aus. Schon wollte Fee dem geschwisterlichen Gezanke ein Ende machen, als Prinz Hasher die Familie entdeckt hatte und strahlend auf seine deutschen Freunde zueilte. Wie meist trug er einen gut geschnittenen Anzug, der seinen schlanken Körper vorteilhaft betonte. Sein kantiges, schmales Gesicht war teilweise von einem gestutzten Bart bedeckt, der ihn noch männlicher wirken ließ. Heimlich musste Felicitas zugeben, dass sie verstand, warum ihre ältere Tochter ein Faible für den unverschämt gut aussehenden Prinzen hatte. Welche Frau hätte diesem Anblick schon widerstehen können? "Daniel", begrüßte Prinz Hasher zuerst das Oberhaupt der Familie Norden. Er legte beide Hände auf Dr.