Das Ego

Sri Aurobindo, Die (d.i. Mira Alfassa) Mutter: Das Ego
Produkttyp: eBook-Download
Verlag: Sri Aurobindo Digital Edition
Erschienen:
Sprache: Deutsch
Seiten: 108 (Druckfassung)
Format: EPUB Info▼
Download: 877 kB
EPUB eBook-Download
7,99 €
inkl. MwSt
eBook in den Warenkorb

"...die Fabriken und Märkte des Ego umgeben den herrlichen Tempel der Seele." - Sri Aurobindo, Savitri, II.5.436-37

Die Seele ist ein Funke, ein Teil des Göttlichen und das Zentrum des Lichts in unserem Wesen. Weil sie in ihrer Natur göttlich ist, sind ihre Eigenschaften und Kräfte ebenfalls göttlich. Schönheit, Harmonie, Liebe, Freude und andere Aspekte der Göttlichen Wahrheit sind vorhanden, wo immer die Seele wach ist und sie das Gemach der Seele zu einem wahren Tempel macht. Aber normalerweise haben wir keinen Zugang zu diesem Tempel, denn die Seele ist umgeben von Formationen des Ego und des Begierde-Selbstes, welches seine plumpen Bauwerke aus Verlangen, Ansprüchen, Betrug und Falschheit errichtet und die Seele blendet. Und diese so erfolgreich agierenden Konstruktionen fahren damit fort, Handel zu treiben und unser Wesen in eine verrauchte Durchgangsstraße zu verwandeln, auf der jedes vorbeiziehende Verlangen, jede flüchtige Leidenschaft und Ambition willkommen geheißen, gemästet und vervielfältigt wird.

"Ein wesentliches Ziel unseres Yoga ist, dass dieser sich absondernde Ich-Sinn völlig beseitigt wird. Wenn ein Ego noch eine Zeitlang in uns verbleiben soll, kann es nur eine Form von ihm sein, die weiß, dass sie nur äußere Form ist und bereitwillig verschwindet, sobald das wirkliche Zentrum des Bewusstseins sich manifestiert oder in uns gegründet ist. Das wahre Zentrum ist eine lichtvolle Ausdrucksform des einzigen Bewusstseins, ein reiner Kanal und ein Instrument des einzigen Daseins. Als Stütze für die individuelle Manifestation und Aktion der universalen Kraft offenbart es stufenweise die hinter ihm wirkende wahre Person in uns, das zentrale ewige Wesen, das immer dauernde Sein des Höchsten, Macht und Teil der transzendenten Shakti." – Sri Aurobindo